DIY Paracord Hundehalsband

DSC_3596

Lilli und Ich sind schön öfter auf sehr schöne selbstgemachte und schön gestaltende Halsbänder und Leinen  aus Paracordbändern gestoßen und haben uns selbst einmal daran versucht. Die ersten Anfänge erwiesen sich als ein bisschen kompliziert, da wir keine richtige Anleitung hatten und noch nicht genau wussten wie wir da jetzt am besten anfangen. Aber mit viel Fleiß klappt alles.

So haben auch wir es geschafft ein schönes Halsband, abgestimmt auf unsere kleine Lilli, zu gestalten.

Da wir mehrmals darauf angesprochen wurden, wie genau wir das Halsband gemacht haben und was man dafür braucht, haben wir uns überlegt euch eine ausführliche Anleitung zu gestalten.

Aber zuerst einmal die Frage, was ist Paracord überhaupt? Paracord ist eine Art Survivalschnur, die einen militärischen Hintergrund aufweist. Auch sind sie bekannt unter „Fallschirmschnüren“, da sie dafür eigentlich gedacht sind. Das Material der Paracordbänder ist sehr fellschonend, reißfest und belastbar und  besonders gut für den täglichen Einsatz geeignet, da das Material sehr schmutz-, und wasserabweisend ist. Durch den stabilen und strapazierfähigen Faden ist es auch für große Hunde bestens geeignet. Was im Alltag ebenfalls sehr hilfreich ist, ist der Strick, der aus Nylon ist und aus diesem Grunde sehr schnell trocknet.

Was brauche ich für ein ca. 27cm Paracord Hundehalsband?

  • Ca. 1,50m Paracord in jeweils max. 4 verschiedenen Farben

(bei größeren Hunden  können die jeweiligen Bänder auch vierfach

genommen werden)

  • 1 D-Ring (oder O-Ring, Geschmackssache)
  • 1 Schnalle
  • Eine Schere
  • Eine Zange
  • Ein Feuerzeug

Zu allererst nehme ich alle vier Paracordbänder und fädele sie durch die Schnalle. Danach schaue ich, dass die Bänder auf beiden Seiten gleich lang sind und schon kann das Vierfachflechten losgehen.

Ich fange immer ganz links an, aber Ihr könnt natürlich auch ganz rechts anfangen. Das linke Paracordband wird unter das rechts danebenliegende Paracordband gelegt, dann über das nächste und wieder unter das letzte Paracordband. Sobald die erste Reihe fertig ist, wird wieder ganz links angefangen. Das linke Paracordband wird unter das rechts danebenliegende Paracordband gelegt, dann über das nächste und wieder unter das letzte Paracordband. Diesen Vorgang wird ungefähr dreimal wiederholt, denn dann wird der D-Ring eingefügt, um später die Leine bzw. eine Hundemarke daran befestigen zu können.

Dazu fädelt ihr die vier Bänder in der Mitte (zwei Farben) durch den D-Ring und achtet darauf, dass das Paracord in der Reihenfolge bleibt wie es vorher geflochten wurde, um einfach weiter flechten zu können ohne dass der D-Ring das Flechten beeinflusst. Ihr könnt dann wieder ganz normal fortfahren. Das linke Paracordband wird unter das rechts danebenliegende Paracordband gelegt, dann über das nächste und wieder unter das letzte Paracordband. Messt zwischendurch mit dem bisher geflochtenen Halsband den Umfang des Halses eures Vierbeiners, so könnt Ihr genau schauen wie weit ihr das Halsband flechten müsst.

Sobald Ihr die gewünschte Länge erreicht habt, fädelt ihr die Bänder durch das Gegenstück der Schnalle. Jetzt kommen Schere, Zange und Feuerzeug zum Einsatz.

Ihr schneidet jeweils immer eine Farbe soweit ab, dass Ihr das Band einmal umknicken und befestigen könnt. Wenn Ihr also die ersten beiden Bänder gekürzt habt, schmort Ihr das eine der Beiden an und drückt es mit der Zange an dem geflochtenen fest. Falls es mit der Handhabung Schwierigkeiten gibt, holt euch am besten einen Helfer dazu. Das kann zum Beispiel Mama, Papa, der Freund oder die Freundin sein. Das ganze Spektakel wiederholt Ihr dann mit jedem einzelnen Band. Denkt daran es ist keine Garantie gegeben, dass die Bänder halten. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, dass bei Lilli noch nie eine Leine oder ein Halsband gerissen ist.

Fertig ist euer selbstgemachtes Halsband!

Ihr habt euer eigenes Halsband bzw. eure eigene Leine fertig, dann lasst uns doch eure Bilder zukommen.

lilli_maltese@yahoo.de

Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Hier könnt Ihr ein paar Ergebnisse von anderen tollen Zwei-und Vierbeinern sehen!

Advertisements

8 Gedanken zu “DIY Paracord Hundehalsband

  1. Die Farben sind ja mal super schön und passen perfekt zu der Haustiermark! 🙂 Das hast du wirklich hübsch gemacht. Ich habe auch noch haufen Paracord rumliegen aber konnte mich lange nicht mehr dafür begeistern. Vielleicht hast du mir aber gerade wieder Lust darauf gemacht. 😉 hihi

    Liebste Grüße,
    Claudi

    Gefällt 1 Person

  2. Eine tolle Anleitung, schön beschrieben 🙂 Lilli steht es echt gut, sie sieht damit so bezaubernd aus!
    Außerdem ein wirklich toller Blog man sieht wie viel Mühe du dir gibst.
    Liebe Grüße Mandy und Aron

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s