Freizeitaktivitäten mit meiner Fellnase

Ich überlege immer viel welche Aktivitäten ich mit meiner Fellnase in einer Woche unternehmen kann. Gerne möchte ich bei jedem Wetter viel mit Lilli nach draußen. Klar ist Sie ein kleiner Hund und es heißt immer „kleine Hunde brauchen nicht so viel Auslauf“, doch es immer noch ein Nachkomme des Wolfs und ein Wolf legt an einem Tag durchschnittlich 23km Strecke zurück. Bei unserer Malteserhündin variiert die tägliche Laufstrecke in der Natur zwischen 3km und 11km.

Da ich in einer Vollzeitwoche tätig bin, müssen ausgiebige Gassigänge genau durchdacht und geplant sein. Der erste Gassigang steht bei Lilli nach Ihrem Frühstück an, das heißt unter der Woche ca. um 7:00 Uhr. Danach spätestens um 12:00 Uhr, dann wiederum um 16:45 Uhr, um 19:00 Uhr und um 22:00 Uhr. An diese festen Zeiten wird sich so gut wie möglich gehalten! (SO haben wir es auch übrigens geschafft, Sie innerhalb vier Wochen stubenrein zu bekommen)

Selten kommt es vor, dass es weniger Ausgänge am Tag gibt, eher ein bis zweimal mehr am Tag.

Ebenfalls arbeite ich immer daran, dass ich Spaziergänge für Lilli so spannend und abwechslungsreich wie möglich gestalte. Bei unseren „normalen“ Spaziergängen versuchen wir so viel wie möglich dazu zu lernen. Leinenführung, das Spazieren ohne Leine und Kommandos in der freien Natur.

Spielen darf natürlich auch nicht zu kurz kommen, am liebsten spielt momentan Lilli mit „klein Buh“ von Lila Chic.

An Wochenenden oder kurzen Freitagen unternehmen wir auch mal gerne Wanderungen oder Ausflüge mit Lillis Fellnasenfreunden. Entweder wird sich auf dem Donnersberg, einem schönen Waldteil oder an einem geeigneten See verabredet. Dort darf sich Lilli, sowie auch die anderen Vierbeiner, frei bewegen. Natürlich sollte ein Hund dafür mindestens die Grundkommandos beherrschen! Ich liebe es zu sehen, wie Lilli die Zeit in der Natur genießt. Man merkt es auch sehr an Ihrem Wesen wie gelassen und glücklich Sie ist. Natürlich ist auch der soziale Umgang mit Artgenossen ein wichtiger Punkt!

Daher besuchen wir mindestens zweimal die Woche, die wunderbare Hundeschule Kimbaland in Alzey. Erstens hat dort Lilli die Möglichkeit sich auf 42000 qm (eingezäunt) frei zu bewegen. Zweitens trifft Sie dort Artgenossen jeglicher Rasse und Größe, mit denen Sie ausgiebig spielen kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Lilli von anderen Vierbeiner lernt. Lernt mit anderen Rassen umzugehen, Kommandos besser durchzuführen und die Rangfolge zu akzeptieren.

Unser nächstes Experiment wird sein, Agility. Agility ist eine Hundesportart und bedeutet Flinkheit/Wendigkeit. Das Kernstück dieser Sportart, ist das bewältigen einen Parcours in einer vorgegebenen Zeit.

Kennt Ihr euch mit Agility aus?

Habt Ihr schon Erfahrungen mit dieser Hundesportart?

Wir würden uns freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen mit uns teilen würdet.

Vielen Dank, euer Team Lilli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s