… Der erste Tag im neuen Zuhause

IMG_4843

Der Weg nach Hause ist für den Welpen sehr stressig. Denkt daran dementsprechend für eine Transportbox zu sorgen, mit einer Decke oder sonstigen. Wir hatten damals eine Matte die den Urin aufsaugen kann, denn es kann immer mal passieren, dass der kleine Neuling nicht alles halten kann bis das neue Zuhause erreicht ist. Lilli fand das Auto fahren gar nicht toll… Sie musste sehr oft brechen, machte aber dennoch kein Urin oder Kot in die Box! Während der ersten Stunde der Autofahrt pienste Sie schrecklich, neue Umgebung, neue Gerüche neue Wesen in Ihrem aufregenden Leben.

Zuhause angekommen, haben wir Sie als erstes auf die Stelle im Garten gesetzt wo Sie sich zukünftig  auslassen soll. Danach sind wir ins Innere des Hauses und haben Ihr ihr zukünftiges Bett gezeigt. IMG_5324 IMG_5325

Das Bett fand Sie sehr toll. Sie nahm es direkt an, legte sich rein und schlief erst mal 3 Stunden. Diesen Schlaf sollte man dem Neuling auf jeden Fall lassen! Daher keine Willkommensparty in den ersten 10-13 Tagen für das neue Familienmitglied  schmeißen. Das Jungtier muss sich erst mal einleben, an das neue Rudel, das neue Zuhause und die neue Umgebung gewöhnen.

Vergesst vor lauter Aufregung dann Wasser und das extra Futter für Welpen nicht! Auf der Packung steht immer ganz genau wann und wie viel man dem Jungtier an Futter geben soll. Am besten ist es wenn Ihr das Futter vom Züchter weiter verwendet, denn eine Futterumstellung sorgt für nur noch mehr Stress!

Jetzt ist der erste Abend gekommen. Der Welpe und man selbst sollte sich jetzt vor dem aufregenden Tag erholen. Ganz wichtig ist, dass der Hund von Anfang an in seinem eigenem Bett (Körbchen) schläft. Denn der Hund soll in naher Zukunft euch ja nicht auf der Nase rum tanzen, da er sonst denkt er wäre der Rudelführer. Es ist von Natur aus gewollt, das der Rudelführer in einer erhöhten Position schläft, das heißt bei uns, der Mensch im Bett, der Hund im Körbchen. Daher ist es auch ganz wichtig, dass der Hund im Schlafzimmer schläft und nicht zum Beispiel in der Küche oder dem Wohnzimmer, da das Rudelmitglied Schutz bei dem Rudelführer sucht. Das wird in den ersten Tagen eine echte Herausforderung sein, da der Welpe viel nach seiner Mutter und seinen Geschwister rufen wird. Aber man muss konsequent sein, das muss man sich immer vor Augen halten.

IMG_5648

Was uns sehr geholfen hat,war eine Wärmflasche in einem Kuscheltier, natürlich wurde diese nicht kochendheiß gemacht sondern lauwarm, das sollte an die Wärme der Mutter und der Geschwister erinnern. Leider sind wir auf diese Idee erst nach einigen Tagen gekommen. Danach schlief Sie aber viel ruhiger 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “… Der erste Tag im neuen Zuhause

  1. Wie süß sie aussieht😊
    Tonia haben wir ja aus einem Tierschutzverein und somit erst mit 1,5Jahren bekommen. Ich bin aber auch der Meinung das ein Hund die 1-2 Woche nicht viel Trubel um sich haben sollte🐶💕
    Wünschen euch einen Wunderschönen Abend!😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s